Geschichtliches über Salvin

  • 1981Der Anfang

    Grundsteinlegung
  • 1983Eine neue Idee

    Die Idee der Gründung einer Herberge wird mit der Idee von landwirtschaftlichen Aktivitäten verbunden
  • 1985Eroeffnung

    5.Mai 1985 Salvin öffnet offiziell seine Tore
  • 1996Ein neues Projekt

    Die Sommerlager bieten sowohl das Nachgehen von landwirtschaftlichen Tätigkeiten, als auch die Foerderung der englischen Sprache und eignen sich daher ideal für interessierte und abenteuerlustige Kinder und Jugendliche.
  • 200520stes Jubiläum

    Dieser Meilenstein wurde mit einem großen Fest gefeiert, zu dem viele Gäste kamen. Unter ihnen befanden sich Repräsentanten des Alpenraums und lokale Politiker
  • 2007Renovierung

    In diesem Jahr fand eine großangelegte Renovierung statt, um den Hof auszubauen und den Komfort der Gäste zu erhöhen
  • 201530stes Jubiläum

    30 Jahre Bergbauernhof Salvin
  • 2018Erneute Renovierung

    Zur Zeit wird in Veilin in der Nähe von Menulla ein Steincottage renoviert

Der Hof und die Familie Tomasino

Die Geschichte des Bergbauernhofs Salvin - Frische Luft und authentisches Essen
1981 wurde der erste Grundstein gelegt.
Zwei Jahre später (1983) wurde der Entschluss getroffen, Gebirgsaktivitäten mit landwirtschaftlichen Unternehmungen zu verbinden. Am 5. Mai 1985 kam es schließlich zur offiziellen Eröffnung des Bergbauernhofs Salvin und Familie Tomasino wurde im selben Jahr mit dem Preis fuer „Gebirgsloyalitäten“ ausgezeichnet, überreicht von dem nationalen Alpenverein.
1992 schloss sich Susan Allen (Beppes Englische Frau) dem Team an und im darauffolgenden Jahr kamen Susans und Beppes Zwillinge Emily und Benjamin zur Welt.
1996 begann ein neues Projekt: Kinder und Jugendliche konnten nun an Sommerlagern teilnehmen, in denen Gebirgs- und Landwirtschaftliche Aktivitäten auf dem Programm standen und gleichzeitig der englische Sprachgebrauch der Teilnehmer gefördert wurde.
1999 wurde das Dach des Hofes durch ein Unwetter stark beschädigt.
2000 bekam Susan ihr drittes Kind George.
2005 feierte Salvin 20. Jubiläum. Unter den Gästen waren der Alpenverein und lokale Politiker.
2007 kam es zu dem Entschluss, eine großangelegte Renovierung durchzuführen, um die Räumlichkeiten des Hofes zu erweitern und somit den Komfort der Gäste zu erhöhen.
2013 verstarb Beppes Mutter Bruna Maria, sie war immer eine grosse Unterstuetzung fuer Salvin
2015 feierte Salvin 30. Jubiläum. Dieser Meilenstein wurde mit einem dreitägigen Fest gefeiert.
Dies war die Geschichte Salvins. Wir möchten uns an dieser Stelle von ganzem Herzen bei allen Mitwirkenden für ihre Unterstützung bedanken. Dabei danken wir vor allem der lokalen Verwaltung sowie unseren treuen Gästen.
Wir wollen weiterhin unser Bestes geben, damit diese gemeinsame Reise eine Lange und Glückliche bleibt!